Glaukom: Ursachen, Vorbeugung und Behandlung der Augenerkrankung - medfreundlich.de

Glaukom: Ursachen, Vorbeugung und Behandlung der Augenerkrankung

© Nejron Photo / shutterstock.com
Die im Volksmund "Grüner Star" genannte Augenerkrankung entsteht durch einen zu hohen Augeninnendruck. Der Sehnerv kann so stark geschädigt werden, dass es zu einer Erblindung kommen kann. Um es nicht so weit kommen zu lassen, sollten die Risikofaktoren bekannt sein und beherzigt werden, die im folgenden zusammengestellt sind.

Starke Kurz- und Weitsichtigkeit, Diabetes mellitus, Durchblutungsstörungen und Vererbung sind mögliche Risikofaktoren für die Entstehung eines Glaukoms. Problematisch ist die Erkrankung, weil der Betroffene jahrelang beschwerdefrei bleibt, bis sich die Erkrankung durch Symptome bemerkbar macht. Eine gesunde, mediterrane Ernährungsweise, die Vermeidung von Stress, genügend Schlaf, ein rauchfreies Leben und Sport zur Vermeidung niedrigen Blutdrucks können Risiken vermindern oder sogar ausschließen.

Ein Glaukom macht sich durch Kopf- und Augenschmerzen sowie Übelkeit bis hin zu Erbrechen bemerkbar. Es ist umgehend ein Arzt aufzusuchen. Dieser behandelt die Erkrankung mit Tropfen, in schlimmeren Fällen kann eine Laserbehandlung notwendig sein, auch Operationen sind möglich. Da es Vorsorgeuntersuchungen gibt, sollten Menschen über 40 diese auch alle zwei Jahre in Anspruch nehmen. Der Preis beträgt 15 bis 40 Euro.
Kommentieren

Dieser Artikel wurde in der Kategorie "Gesundheit" veröffentlicht. Alle Artikel dieser Kategorie finden sie unter: Gesundheit.
©2011 medfreundlich.de

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu "Glaukom: Ursachen, Vorbeugung und Behandlung der Augenerkrankung":

Kommentar (benötigt)

Zum neu laden hier klicken. Zum neu laden hier klicken.

Weitersuchen mit Google: Glaukom: Ursachen, Vorbeugung und Behandlung der Augenerkrankung